WETTBEWERB DER KURZFILME

Amin

F/D 2007, 7 min., OmU
Amin
Regie: David Dusa

Eine Großstadt wie Paris kann sehr eintönig und kalt sein, besonders, wenn man in den Vororten lebt. Ein kleiner Junge sitzt bei seinem Vater im Auto und macht imaginäre »Fotografien«, als die Polizei das Auto stoppt. Ein Licht geht nicht, Ausländer mag man nicht besonders, und schon kommt ein Strafzettel. Da explodiert der kleine Junge ...


Vorstellungen:
 07.3.2008   15:00  |  Kino: Festsaal
 08.3.2008   13:00  |  Kino: KommKino

Apple & Ei

DE 2007, 6 min., OF
Apple & Ei
Regie: Ahmet Taş

Fast schon Sphärenmusik, wenn man einmal türkischen Obst- und Gemüsehändlern auf einem Berliner Marktplatz zuschaut und hört, was sie wie sagen – vier Tage pro Woche, jeden Tag acht Stunden lang! Wenn man so etwas filmt, mit Musik unterlegt und die Bildsequenzen zu den Rhythmen schneidet, hat man eine aberwitzige Choreografie ohne Tänzer!


Vorstellungen:
 07.3.2008   18:30  |  Kino: Festsaal
 08.3.2008   15:00  |  Kino: KommKino

Bende sıra

„Ich bin dran“

DE 2007, 11 min., OmU
Bende sıra
Regie: Ismet Ergün

Eine Hommage an das Vorstadtkino: Kleine Jungs veranstalten auf einem öden Spielplatz Abzählreime miteinander. Der Sieger darf ins Kino und muss hinterher den anderen erzählen, was er gesehen hat. Aber dann ist da noch ein Mauerblümchen, das bislang alle übersehen haben ...


Vorstellungen:
 07.3.2008   15:00  |  Kino: Festsaal
 08.3.2008   13:00  |  Kino: KommKino

Dalibor

DE 2007, 13 min., OF
Dalibor
Regie: Kaya Inan

Was tun, wenn man den hartgesottenen Ganoven gibt und sentimental ist? Dalibor ist so einer: In einer U-Bahn will er einem Schlafenden die Brieftasche klauen. Er schleppt den Mann hinaus, bloß um festzustellen, dass der tot ist. Wohin mit ihm?


Vorstellungen:
 07.3.2008   15:00  |  Kino: Festsaal
 08.3.2008   13:00  |  Kino: KommKino

Die Ehrlose

DE 2007, 13:2 min., OF
Die Ehrlose
Regie: Sedat Aslan

Schwarz-Weiß-Film: Ein junger Mann türkischer Herkunft in einem Auto, ein älterer, der Fahrer, drückt ihm eine Plastiktüte in die Hand. Ernste Blicke: Der junge Mann geht zu einem Hochhaus, seine Schwester öffnet ihm. Sie hat das Elternhaus verlassen, hat ein Kind und zeigt es ihm: »Schau, das ist dein Neffe!« Sie verabschieden sich, als der Bruder plötzlich die Hand hebt ...


Vorstellungen:
 07.3.2008   15:00  |  Kino: Festsaal
 08.3.2008   13:00  |  Kino: KommKino

Dreams of lost time

„Träume von verlorener Zeit“

TR 2007, 15 min., OmU
Dreams of lost time
Regie: Faysal Soysal

Ein kurzer Film über mehr als ein ganzes Leben. Da steht ein Mädchen auf einem Balkon. Sie sagt: »Weil es im Traum keine Zeit gibt, lieben die Menschen ihre Träume.« Dann ist da eine Frau, die durch Erinnerungsbilder hindurchgleitet, und da ist deren Mutter. Und dennoch sind es keine drei verschiedenen Personen – und die Balkontür muss unbedingt offen bleiben!


Vorstellungen:
 07.3.2008   18:30  |  Kino: Festsaal
 08.3.2008   15:00  |  Kino: KommKino

Hêlîn

TR 2007, 13 min., OmU
Hêlîn
Regie: Sibel Akkulak

Kunst & Leben: Eine Frau sitzt in der Badewanne, zeichnet etwas, zerreißt das Bild. Versucht es erneut. Sie geht ans Fenster, öffnet es und hört Kindergeschrei. Jetzt malt sie auf einer großen weißen Leinwand die Umrisse eines lebensgroßen, kauernden Körpers. Mit einem Messer schneidet sie die Konturen aus, dann holt sie einen Hammer ...


Vorstellungen:
 07.3.2008   18:30  |  Kino: Festsaal
 08.3.2008   15:00  |  Kino: KommKino

Mein Vater schläft

DE 2007, 14 min., OF
Mein Vater schläft
Regie: Grzegorz Muskala

Fast eine Idylle: ein Bauernhof im Sommer, mit Hasen im Stall. Wunderschöner Platz für den kleinen Buben Mika, um mit seiner kleinen Schwester herumzutollen. Aber im Haus geschehen verstörende Dinge, dem Vater geht es sehr schlecht, die Mutter schaut sorgenvoll. Und dann kommt auch noch ein toter Hase in die Küche ...


Vorstellungen:
 07.3.2008   15:00  |  Kino: Festsaal
 08.3.2008   13:00  |  Kino: KommKino

New York Trilogy-part 3: Red coat

TR 2007, 9 min., OmU
New York Trilogy-part 3: Red coat
Regie: Deniz Buga

Der dritte Teil einer assoziativen Trilogie über den Moloch New York. Ein junger Mann, eigentlich ein Student, sucht ein Appartment in einem anonymen Hochhaus auf. Dort erwartet ihn ein älterer Mann, Kunde des jungen für sexuelle Dienstleistungen gegen Geld.


Vorstellungen:
 07.3.2008   15:00  |  Kino: Festsaal
 08.3.2008   13:00  |  Kino: KommKino

One day in september

„Ein Tag im September“

DE 2007, 9:30 min., OF
One day in september
Regie: Sohrab Mohammad

Wer sich ins Drogenhandelsmilieu begibt, kommt darin um! Die kurze Geschichte zweier Freunde, die Kokain verkaufen wollen. Ein Kamerafilm in stark stilisierter, symbolischer Bildsprache.


Vorstellungen:
 07.3.2008   15:00  |  Kino: Festsaal
 08.3.2008   13:00  |  Kino: KommKino

Postacı

„Der Postbote“

TR 2007, 8:48 min., OmU
Postacı
Regie: Tuğçe Akçay

Postboten leben gefährlich, wenn sie schlecht sehen und ihre Brille von fußballspielenden Kindern abgeschossen wird! Vollends grotesk wird es, wenn man dann unter größten Bedrängnissen einen Brief falsch einwirft. Ein Stummfilm mit Musik.


Vorstellungen:
 07.3.2008   15:00  |  Kino: Festsaal
 08.3.2008   13:00  |  Kino: KommKino

Sükut

„Sükut – Stille“

TR 2007, 12 min., türkisch
Sükut
Regie: Deniz Ceyhan Arman

Ein moderner türkischer Haushalt, luftig, hell, praktisch eingerichtet. Der Vater geht zur Arbeit, sitzt am PC, telefoniert. Die Mutter zu Hause bleibt liegen, ihr kleiner Junge kommt zu ihr, sucht Nähe, Kontakt. Vergeblich. Der Vater kommt heim, setzt sich allein in die Küche, isst. Kein einziges Wort zwischen ihnen. Da reißt das Kind der Papierfigur, die es gemalt und ausgeschnitten hat, den Kopf ab ...


Vorstellungen:
 07.3.2008   18:30  |  Kino: Festsaal
 08.3.2008   15:00  |  Kino: KommKino

Tembûr

DE 2007, 7 min., OF
Tembûr
Regie: Hannes Treiber

Was kann man groß tun, wenn man kurdischer Immigrant ist? Man wird Müllmann und hat ignorante Kollegen, bar jeder Sensibilität. Schlimm, wenn man selbst traumatisiert ist und deswegen nicht einmal Musik auf der Saz spielen kann – und in der Behausung eine kleine Tochter wartet. Die aber unternimmt eines Tages etwas gegen die Schwermütigkeit des Vaters.


Vorstellungen:
 07.3.2008   18:30  |  Kino: Festsaal
 08.3.2008   15:00  |  Kino: KommKino

Tradition

DE 2006, 9 min., OF
Tradition
Regie: Peter Ladkani

Alle Verwandten und Bekannten sind fein angezogen, man feiert ein Fest zu Ehren eines kleinen türkischen Jungen. Behaglich ist ihm nicht, und auch das Geschenk, das man ihm feierlich überreicht, freut ihn nicht. Und dann wartet er an einer Bushaltestelle auf seine ältere Schwester, die frohgemut und leichten Sinnes im eigenen Auto anrauscht, ihn abzuholen. Da öffnet der Junge das »Geschenk« ...


Vorstellungen:
 07.3.2008   18:30  |  Kino: Festsaal
 08.3.2008   15:00  |  Kino: KommKino